Schlagwort-Archive: dvd

Den Menschen so fern

menschensofernEine Geschichte von Camus, die in Algerien spielt – in der Hauptrolle zudem Viggo Mortensen (vielen bekannt als Aragorn in der „Herr der Ringe“- Verfilmung von Peter Jackson),der sich mittlerweile in Literaturverfilmungen (zuletzt auch in „Die Strasse“/“The Road“ von Cormac McCarthy zu sehen) sehr wohl zu fühlen scheint.

Mortensen spielt Daru, einen Lehrer, der in den Bergen Algeriens zurückgezogen lebt und einheimischen Kindern Unterricht gibt. Eines Tages taucht ein Bekannter auf, im Schlepptau einen algerischen Bauern,der zu seiner Verurteilung in die nächstgelegene Polizeistation zu seiner Verurteilung eskortiert werden soll. Und so machen sich die beiden auf: zu Fuß durch die Berge, verfolgt von den auf Blutrache sinnenden Verwandten und Dorfbewohner und Rebellen.

Am Ende werden beide eine Entscheidung treffen, wohl wissend, dass diese zu weitreichenden Konsequenzen führen muss.

Der Film besticht durch seine großartigen Bilder und durch seine zwei großartigen (ich wiederhole mich, sorry!) Darsteller. Allerdings sollte der interessierte Leser wissen, dass es diesen Film nur als OmU gibt (Arabisch/Französisch mit deutschen Untertiteln).

Meine Wünsche…

Nachdem ich mir auf Zibb einige DVD-Neuheiten angeschaut hatte, steht folgender Film jetzt ganz oben auf der Liste:


Ich hatte diesen Film damals eher aus den Augenwinkeln wahrgenommen und mich nicht wirklich dafür interessiert…tja, da brauchts immer einen Anreiz oder gescheite Präsentation 😉

Den hier werde ich mir mit meinem Sohn anschauen:


Er erzählt von einem Jungen mit Asperger-Syndrom…. und dem Pferd auf dem Balkon.

Für mich zuhause (im Kino war ich schon):

Und der hier steht schon länger auf meiner Wunschliste:

Dem zehnjährigen Ali werden auf dem Nachhauseweg von der Schule die Schuhe seiner Schwester Zohre gestohlen. An einen Ersatz ist nicht zu denken, weil die Familie hierfür einfach kein Geld hat. Ohne Schuhe kann Zohre aber die Schule nicht besuchen. Aus Angst vor dem Zorn des Vaters vereinbaren die Geschwister, den Eltern nichts zu erzählen und künftig Alis Schuhe miteinander zu teilen. Da bietet sich bei einem Wettkampf zwischen den besten Läufern aller Schulen die Möglichkeit, ein Paar Turnschuhe zu gewinnen…

Und den hier hatte ich mir bei einer ARTE-Veranstaltungsreihe „Modernes Japan“ angeschaut. Absoluter Taschentuchfilm und nicht nur kurz nach dem Film. Der hatte mich so berührt, dass ich mich durchgerungen habe, ihn endlich auch zu kaufen…

 

%d Bloggern gefällt das: