[Federlesen] Challenges. Stressige Wettbewerbe oder Hilfe zur Horizonterweiterung?

Die Bücherkrähe

Das neue Jahr ist noch ganz frisch und schon in den Tagen nach Weihnachten häuften sich die Jahresrück- und Ausblicke, Vorsätze wurden gefasst und vor allem: neue Challenges vorgestellt.
Dem Cafehaussitzer kräuseln sich da die Fußnägel:

Und ein bisschen hat er vielleicht auch Recht. Trotzdem können Challenges so viel mehr sein als ein reiner Schwanzvergl… ein reines Barometer wer die größte, schnellste, beste, belesenste Leseratte ist.

Der Druck zu lesen, egal was

Manche Challenges sind, je nachdem wie man sie angeht, purer Druck. Das beste Beispiel ist die Jahreschallenge von Goodreads, bei der man eingeben kann, wie viele Bücher man in dem Jahr lesen möchte. Man kann die Zahl immer wieder anpassen, nach oben oder nach unten, trotzdem baut genau diese Challenge den meisten Druck auf. Zum…

Ursprünglichen Post anzeigen 911 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: