Ein (ge-)wichtiger Termin: die #FBM

Tja, wieder ist es soweit: die Buchmesse in Frankfurt, alljährlich im Oktober stattfindend, öffnet ihre Tore. Und herbei strömen die Leser und Verkäufer, Autoren und Schriftsteller, Verleger und Blogger.

Als ich mir unlängst Bilder von der IAA ansah, konnte ich einen neidischen Seufzer nicht unterdrücken: würden diese visuellen und akustischen Effekte auch bei der #FBM vorherrschen – nun, das wäre mit Sicherheit ein Erlebnis. ABER: ein Buch ist nun beileibe kein Auto und definitiv kleiner. Und würde inmitten der ganzen Lasershows und Ansagen komplett als solches ziemlich untergehen. Also sind die Hallen eher spartanisch – manche Stände mit Sicherheit auch – eingerichtet und im Mittelpunkt steht – richtig: das Buch. Wobei die #FBM kein Platz für den Genuss der Literatur hat – im Gegensatz zur im Frühjahr stattfindenden Leipziger Buchmesse. Hier in Frankfurt geht es in erster Linie ums Geld, Lizenzen und Verträge. Natürlich kann man die #FBM auch als Netzwerkpflege und -aufbau sehen, aber in erster Linie ist es eigentlich eine Leistungsschau.

Zeitlich unterteilt wird die #FBM in die Fachbesucher- und Publikumstage. Wer zu der eit schon mal in Frankfurt weilte, weiß, welche Massen an Besuchern aus den U- und S-Bahnen drängen, um die – um diese Zeit besonders – heiligen Hallen zu betreten.

Die #FBM hat auch für mich nach all diesen Jahren nichts an ihrer Faszination verloren. Gut für die eigene Fitness ist sie zudem auch noch, denn um die ganzen Hallen zu durchqueren, braucht man 1) sehr bequemes Schuhwerk und 2) einen eisernen Willen und 3) mehr als nur zwei Stunden Zeit. Entdecken kann man sehr viel, wenn man nicht nach Schema F vorgearbeitet hat oder sich nur zwei ganz bestimmte Verlage anschauen möchte. Die Hallen 3.0 und 3.1 sind generell den Publikumsverlagen vorbehalten. Interessant können auch die Hallen 5.0 und 5.1 werden, da dort meist die ausländischen Verlage, die nicht englischsprachig sind, Platz finden.

Die Buchmesse selbst musste sich angesichts der rasanten Entwicklung im Publishingbereich vor einigen Jahren neu aufstellen und seitdem gibt es auch für Indie- und Selfpublishing-Autoren und Verlage eine Ecke in der Halle 3.1.

Wer einiges an Zeit mitbringt oder gar in eine Dauerkarte investiert, hat gute Karten, keinen der Workshops oder Vorträge zu verpassen. Wobei – das könnte schwierig werden, denn dummerweise laufen die interessanten Sachen immer  zur selben Zeit – ähnlich wie Fernsehwerbung. Autoren sind meist auch da, doch: die wichtigen tauen meist immer erst am Freitag auf und bleiben bis wenigstens Samstag. Dumm für Fachbesucher, aber die sind auch nicht grundsätzlich daran interessiert, die haben mehr immer die Verlagsvertreter im Blick oder Griff.

Auf jeden Fall freue ich mich, dieses Jahr mal wieder dabei zu sein und berichte euch dann. Die Woche wird es in sich haben: am Mittwoch ist Amelie Nothomb bei meinem Arbeitgeber zu Gast, am Donnerstag ist die Buchmesse geplant und abends vielleicht noch zu Gregor Gysi?, am Freitag ist mein persönlicher Höhepunkt, denn ich werde Yasmina Khadras Lesung besuchen in der Stadtbücherei Frankfurt. Also alles in allem eine hoffentlich sehr ereignisreiche Woche.

PS: Für alle Messeneulinge: Trinken und Essen selbst mitbringen. Die Preise für beides ist direkt in den Messegebäuden exorbitant hoch. Muss nicht sein. Und Wasser werdet ihr wirklich brauchen, denn die Luft ist unglaublich trocken.

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

MIN HAYATI - AUS MEINEM LEBEN

Meine Gedanken und Gefühle von dem, was mir begegnet und mich bewegt.

Perspektiven und Blickwinkel

Zwischen Sofa, Universität und Literatur.

Ink of Books

Gute Gedanken erfordern gute Tinte

Islamisches Wissen

- Erlerne die Grundlagen deiner Religion -

TheUjulala

Meine Bücher und Fotos

GOLDENDOTS

FASHION, TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

der schwarze ritter

Verlag für Fantasy, Science Fiction, Graphic Novels

Halbmondschwarz

Schwarz-deutsch-antirassistisch-islamistisch-nonkonform

michaelaschreibt

Stories, Books, Music, and Arts

wirbelwind68

ich lebe intensiv und reflektiert

littlenecklessmonster_food

Food & Travelblog _"Das Geheimnis des Erfolges ist anzufangen."

Bücher die mich bewegen

Rezensionen und Vorstellungen meiner Lieblingsfilme und Bücher

Ahnenforschung Johne

Ahnenforschung von Michael Johne über seinen Stammbaum

die Laufeinheit

empfohlen von RUNNING

%d Bloggern gefällt das: