Ein Preis. Irgendwie untergegangen.

Irgendwie untergegangen ist die Preisverleihung für den „International Prize for Arab Fiction“ (im Volksmund als Arab Booker Prize bezeichnet). Der wurde bereits letzte Woche im Zuge der Buchmesse in Abu Dhabi verliehen und zwar an Mohamed Hasan Alwan für „A small death“. Neben einem Preisgeld in Höhe von 50.000 $ wird der Roman auch auf Englisch übersetzt.

Alwan ist 1979 in Riad geboren und lebt in Toronto. Nun ist „A small Death“ nicht das erste Buch, das Alwan veröffentlicht hat, erhältlich ist allerdings nur „Der Biber“ auf Französisch. Seine vorherigen Novellen waren  “The Ceiling of Sufficiency” (2002), “Sophia” (2004), “The Collar of Purity” (2007). „Der Biber“ gewann zudem 2015 den Übersetzungspreis des Paris Arab Institutes.

Darf man also darauf hoffen, dass vielleicht ein kleiner deutscher Verlag Interesse zeigt, anosnten bleibt uns nur die englische bzw. französische Version, für die arabischkundigen natürlich auch arabische Originalversion.

„A small Death“ ist eine Fiktion über das Leben des Sufi-Gelehrten Muhyiddin Ibn Arabi, der im 12 Jhd. in Spanien geboren wurde.

 

 

 

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: